Datenschutz

Lieber Patient, liebe Patientin, liebe Angehörige!

Bei den verarbeiteten Daten im Rahmen der logopädischen Diagnostik, Beratung und Therapie bei Frau

Bettina Haas, BSc, handelt es sich in erster Linie um personenbezogene Daten von Kindern, Jugendlichen und

Erwachsenen

Es werden wichtige Kontaktdaten (z.B. Adresse, Name, Geburtsdatum,...) aber auch sensible Daten

(Gesundheitsdaten) erhoben. Diese Daten müssen bei nicht selbst versicherten Personen und minderjährigen

Patientinnen auch vom Hauptversicherten und/oder dem/der Erziehungsberechtigten erhoben und

dokumentiert werden.

Nach MTD-Gesetz §11a ist die Logopädin Bettina Haas, BSc dazu verpflichtet alle relevanten Daten im

Rahmen der Diagnostik, Beratung und Therapie zu dokumentieren. Dies erfolgt im Rahmen einer schriftlichen

Dokumentationsführung, in der alle relevanten Daten und auch der Therapieverlauf, sowie alle Befunde erfasst

und verarbeitet werden. Außerdem werden auch im Zuge des Terminmanagements, der Honorarabrechnung

und im Rahmen von logopädischen Berichten Daten verarbeitet. Diese Daten sind nach MTD-Gesetz §11 Abs

3 mindestens 10 Jahre aufzubewahren.

Empfängerinnen und Empfänger von Daten im Zuge der logopädischen Therapie können sein: Kindergärten

und Schulen, Sozialversicherungsträger, medizinische oder soziale Einrichtungen, Praktikantinnen,

Verwaltungsbehörden, Arztinnen und ggf. Banken im Zuge der Abrechnung. Nach MTD-Gesetz §11c ist die

Logopädin aber zur Verschwiegenheit über alle ihr in Ausübung ihres Berufes anvertrauten oder bekannt

gewordenen Geheimnisse verpflichtet. Nur durch ausdrückliche Zustimmung der Patientinnen oder eines

gesetzlichen Vertreters kann die Logopädin von dieser Pflicht entbunden werden.

Alle PatientInnen und ihre gesetzlichen Vertreter haben das Recht zur Auskunft über alle erhoben und

gespeicherten Daten, ebenso auf Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Nutzung dieser.